Für Institute

Jedes Fraunhofer-Institut und seine Führungskräfte stehen vor der Herausforderung, während des laufenden Geschäfts von heute auch das Geschäft von morgen zu entwickeln. Dazu braucht es nicht nur gute Ideen, sondern auch unternehmerische Persönlichkeiten, die diese Realität werden lassen – und Strukturen sowie Prozesse, die für unternehmerisches Denken und Handeln förderlich sind. Wir unterstützen Institute und ihre Führungskräfte beim Aufbau des Themas Intrapreneurship. Auf diese Weise erhöht sich zum einen die Innovationskraft durch

  • proaktives Erschließen von neuen Geschäftsfeldern,
  • der Entwicklung von neuen Geschäftsmodellen und
  • der Chance an aussichtsreichen Verwertungen zu partizipieren.

Zum anderen wird Führungskräften

  • ein Werkzeug an die Hand gegeben, mit dem das Potential von MitarbeiterInnen noch effektiver genutzt werden kann
  • ein neuer Pfad zur Verwertung der eigenen Forschungsaktivitäten aufgezeigt

 

Unser Angebot

Auf dieser Seite finden Sie unser Angebot für Institute. Wir freuen uns, gemeinsam mit Ihnen individuelle Fragestellungen zu bearbeiten, um Innovationsherausforderungen zu meistern.  


Fördern Sie das unternehmerische Denken und Handeln innerhalb Ihres Institutes

Seit 2013 haben durch das BMBF-geförderte Projekt, Fraunhofer fördert Intrapreneurship, dem heutigen Venture Lab, über 800 Forschende an 49 Instituten an Workshops und Veranstaltungen teilgenommen, um Verwertungsideen für Fraunhofer-Technologien zu entwickeln sowie Verwertungswege zu identifizieren, um auf Basis Ihrer wissenschaftlichen Projekten Innovationen auszulösen.

60+ Projekte haben das 12-wöchige FDays® Beschleunigungsprogramm absolviert. Daraus sind 25+ neue Tech-Transfer-Projekte entstanden.

Die FDays® fungieren im Technologie-Verwertungsprozess als erste Due-Dilligence vor allem für das Team-Engagement und für das Marktpotenzial der angestrebten Innovation, bevor das Projekt in eine weitere Tech-Transfer Phase rüberläuft.

Um die marktseitigen Möglichkeiten von Technologien verwertungsoffen zu beleuchten, bieten wir im Vorfeld spezialisierte Workshops für Ihre MitarbeiterInnen an. Die Workshops »Kunden Verstehen (Customer Discovery)« und »Technologie sucht Anwendung (Application Discovery)« dienen zugleich als optimale Vorbereitung für die FDays® .

Wenn Sie mehr über den Venture-Lab-Technologie-Verwertungsprozess erfahren möchten, kontaktieren Sie Herrn Matthias Keckl.

Enabling Innovation

Das Managementtool »Enabling Innovation« (EI) ermöglicht Fraunhofer-Instituten ihre aktuelle Fähigkeit, Innovationen hervorzubringen und Technologietransfer zu gestalten, detailliert zu analysieren und dadurch zielgerichtet weiterzuentwickeln.

Der EI-Prozess erstreckt sich über zwei Workshops, die sich nahtlos in den Fraunhofer-Strategieprozess einfügen. Ziel des ersten Workshops ist eine umfassende Analyse der Innovations- und Verwertungsprozesse des Instituts, basierend auf den EI-Kriterien.

Als Ergebnis werden institutsspezifische Handlungsfelder identifiziert und durch die Teilnehmenden priorisiert. Diese bilden den Ausgangspunkt für den zweiten Workshop, in dem passende Maßnahmen entwickelt und konkretisiert werden. Bis Sommer 2017 befindet sich »Enabling Innovation« in einer BMBF-geförderten Erprobungsphase, somit kann die Vorbereitung und Durchführung der Workshops kostenfrei für die Institute angeboten werden.

Wenn Sie erfahren möchten, wie der »Enabling Innovation« -Prozess konkret für Ihr Institut aussehen kann, setzen Sie sich mit Herrn Björn Schmalfuß in Verbindung.  

Promotoren-Community

Das Netzwerk für Menschen, denen Innovation am Herzen liegt.

Das Fraunhofer Venture Lab hat sich zur Aufgabe gemacht, MitarbeiterInnen von Fraunhofer-Instituten in Deutschland zu sensibilisieren und zu befähigen, Ergebnisse aus der angewandten Forschung zu vermarkten.

Um diesen Schritt zu erleichtern, fungieren ausgewählte MitarbeiterInnen als Promotoren an Ihrem Institut. Diese Promotoren nehmen meist Schnittstellenfunktionen zwischen Institutsleitung und ForscherInnen ein. Sie kommen z.B. aus den Bereichen Institutsentwicklung, Strategie- & Organisationsentwicklung, Business Development oder Innovationsmanagement. Sie möchten die Verwertung von Technologien an den Instituten intensivieren und brennen für die Themen Intra- oder Entrepreneurship.

Zu den Aufgaben der Promotoren zählt, KollegInnen zu motivieren, über Neues nachzudenken, reale Verwertungsprojekte methodisch zu begleiten und die Grundlagen des Vorgehensmodells „Business Design“ von Fraunhofer Venture zu vermitteln. Innerhalb wie außerhalb des eigenen Instituts bauen sie Netzwerke aus, die für Innovationsaktivitäten unterstützend wirken können.

Die Promotoren-Community trifft sich zwei Mal jährlich, um sich über Verwertung, Innovation, Intra- und Entrepreneurship, deren Barrieren und Best Practices an den Instituten auszutauschen. Dabei werden gemeinsam Lösungen erarbeitet. Zudem gibt es im Rahmen des Community-Treffens einen Train-the-Trainer Workshop. Promotoren werden dabei ausgebildet und begleitet, unternehmerisches Denken und Handeln durch unterschiedliche Formate „vor Ort“ an den Instituten zu unterstützen.

Wenn Ihnen bei dieser Beschreibung Kollegen einfallen, die auf dieses Profil passen und diese Eigenschaften mitbringen, sprechen Sie diese gerne an und setzen Sie sich mit Frau Dr. Julia Bauer in Verbindung.  

Das Fraunhofer Ideenportal

Das Ideenportal stellt das Fraunhofer-weite Innovationsmanagement-Tool dar und bietet eine sichere Umgebung zum Festhalten, Entwickeln und Diskutieren von Ideen und Projektanträgen.

Die Beantragung aller zentralen Förderprogramme (z.B. WISA/MAVO, MEF, FDays®) erfolgt seit 2015 über das Ideenportal. Ab Ende 2016 sollen Institutseigene Bereiche im Ideenportal (»Portale im Portal«) angeboten werden, in denen selbstverantwortlich Ideen und Projekte des Instituts betreut und verwaltet werden können. Hierzu bieten die Institutsbereiche die Möglichkeit Auswahlrunden für Programme zu organisieren, eigene Programme oder eigene Wettbewerbe anzulegen. Alle erfassten Projekte können im Anschluss direkt in Fraunhofer-weite Förderprogramme übernommen werden.

Wenn Sie mehr über die Möglichkeiten des Ideenportals erfahren möchten, wenden Sie sich an Björn Schmalfuss.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

 

Was ist Intrapreneurship?

Unser Erklärvideo über UnternehmerInnen im Unternehmen.

 

Top informiert

Keine Neuigkeiten und Ankündigungen mehr verpassen.